Unterricht

Die Ballettschule Christa Wüsthoff in Illertissen besteht seit 1985. Ich bin Mitglied der Royal Academy of Dance ®London.

Meine Schule bietet mit modernen Unterrichtsmitteln in ansprechenden Räumlichkeiten eine gründliche Ausbildung an. Die kleinen Gruppen bei uns ermöglichen eine besonders intensive Ansprache. Die Schüler kommen zweimal wöchentlich zum Unterricht oder öfter.

Das A und O, der Schwerpunkt der Ausbildung, ist das „Klassische Akademische Ballett“. Dies ist das Hauptfach, aber auch Modern Dance und Charaktertanz werden unterrichtet.

Unterrichtsgrundlage bilden international anerkannte Lehrpläne. Die Ausbildungsstufen sind sinnvoll aufeinander aufgebaut und an die körperliche Entwicklung der Schüler angepasst, so dass niemand Schaden nimmt.

Die Kleinsten beginnen spielerisch im Alter von vier bis fünf Jahren mit der Erfahrung von Körper, Musik, Raum, Bewegung. Für Ältere sind bei entsprechendem Einsatz keine Grenzen gesetzt. Es werden gleichzeitig Authentizität, Kreativität sowie Disziplin gefördert.

Die Freude am Erreichten unterstützt eine positive Persönlichkeitsentwicklung. Wichtig ist dann auch die Umsetzung des Erlernten in eine kleine oder größere Geschichte.

Regelmäßig werden interne und öffentliche Auftritte arrangiert, die den Fortschritt jedes einzelnen über die Jahre aufzeigen. Es sind dann alle Schüler kreativ eingebunden. Zur Projektarbeit gehören die Vertiefung des Fach-und Hintergrundwissens zum Thema, Verständnisentwicklung für die jeweilige Musik, gemeinschaftliche Entscheidung über eine passende Verteilung der Rollen, Sozialkompetenz bei gruppenübergreifendem Training, Erweiterung von Ausdruck und Erlangen von Bühnenpräsenz und vieles andere mehr. Die Kinder lieben das und wachsen daran. Wie schön ist es, am Ende zur Belohnung auf großer Bühne Theaterluft schnuppern zu dürfen!

Eine Karriere als Tänzerin oder Ballettpädagogin ist das Traumziel jeder Elevin. Die Voraussetzungen dazu werden hier geschaffen. Doch auch für andere Berufe ist eine Grundausbildung im Fach Ballett zweckdienlich oder unerlässlich wie zum Beispiel diese:

  • Schauspieler
  • Musicaldarsteller, wenn man außerdem noch gut singen kann
  • Korrepetitor, wenn man als Pianist Ballettkompanien oder Ballettausbildungsinstitute begleiten möchte
  • Orthopäde oder Physiotherapeut mit Spezialisierung auf Tanz, wenn man Kompanien am Theater oder auf Tourneen betreuen möchte
  • Tanz- und Gymnastiklehrer im Schuldienst
  • und für viele andere künstlerische und nicht- künstlerische Berufe, in denen Kreativität Erfolg bringt.

Sie ist auch wichtig als Ergänzung zu z.B. Eiskunstlauf oder Rhythmischer Sportgymnastik und zur Unfallprävention. In den USA haben sogar die männlichen Profi- Sportler regelmäßig Ballettunterricht! Auch ist es natürlich möglich, Ballettunterricht einfach nur zu genießen, selbst wenn man noch? keine beruflichen Ambitionen in sich trägt.

Wir sind gerne bereit, Interessenten ein Probetraining anzubieten.